Industriellen Kommunikationsnetzwerken kommen in allen industriellen Bereichen eine immer entscheidendere Bedeutung zu. Mit über 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen Fernwartung und Erfahrung in den Bereichen Fernwartung und Cybersecurity wissen wir was leistungsstarke und sichere industrielle Netzwerke ausmacht.
Sichere Vernetzung und Fernwartung

Auf der Hannover Messe 2017 präsentiert MB Connect Line verschiedene Erweiterungen des Remote-Service-Portals mbConnect24. Mehr Sicherheit verspricht die erweiterte 2FA (Zwei-Faktor-Authentifizierung). 2FA bedeutet, dass der Anwender zur Anmeldung neben dem Passwort einen zusätzlichen Code als zweites Sicherheitsmerkmal eingegeben muss. Dieser Code wird nach erfolgreicher Eingabe des Benutzernamens und Passworts generiert und zugestellt. Neben der SMS kann das künftig auch per E-Mail oder Sprachnachricht erfolgen.

Als weiteres Sicherheitsmerkmal können nun temporäre Service-User angelegt werden. So ist beispielsweise für Fremdpersonal die Anzahl der möglichen Logins oder die Nutzungsdauer von vornherein begrenzbar. Mit der neuen Änderungshistorie werden die Aktivitäten der einzelnen Benutzer genau dokumentiert. Die Alarmierung ist nun auch per Anruf und Sprachnachricht möglich. Das sorgt für eine zuverlässige Benachrichtigung, auch wenn der Empfänger sein Smartphone einmal nicht im Blick hat.

Für mehr Sicherheit im Maschinennetzwerk sorgt die industrielle Firewall mbNETFIX. Sie bietet Schutz vor Angriffen von außen und erfüllt die speziellen Anforderungen der industriellen Kommunikation wie Segmentierung, Kopplung unterschiedlicher Netzwerke sowie die Steuerung der Kommunikation auf Paketebene. Der integrierte Paketfilter stellt sicher, dass der Datenverkehr ausschließlich über die definierten und freigegebenen IP-Verbindungen erfolgt – jede andere Kommunikation ist gesperrt. Interessierte Besucher finden MB Connect Line auf der Hannover Messe in Halle 8 | Stand B03.